Chronik der Hochstätter Wasserwacht

 

Chronik der Hochstätter Wasserwacht

 

 

 

1974

  • Der Waldsee ist ein Baggersee. Er entstand Ende der 60er Jahre, der ausgebaggerte Kies wurde zum Straßenbau verwendet.

  • Der 6. Juni 1974 gilt als Gründungsdatum des Stützpunktes. Maßgeblicher Anteil beim Mitaufbau hatte Karlfritz Kothlow, der schon zu den Gründungsmitgliedern der Wasserwachte Rott am Inn gehörte.

  • Erster Stützpunktleiter war Sebastian Egger, der das Amt etwa zwei Jahre später an Erdmann Lerch übergab. Seit 1978 leitet Thomas Ettenhuber den Stützpunkt, bei dem es keine gewählte Vorstandschaft gibt, sondern alles im Team entschieden und geplant wird.

 

  • Regelmäßig jedes Jahr Ende Juli/ Anfang August veranstalten die Wasserwachtler ein Seefest, das immer sehr gut besucht ist.

  • Dienst am See leistet man in der Badesaison jeden Samstag und Sonntag. Durch seine schöne und sonnige Lage, ist der Waldsee ein gut besuchter und warmer See und lädt immer wieder zu einem Badevergnügen ein.

  • Für das Badevergnügen bietet der See zudem eine kleine künstliche Insel zum entspannen und ausruhen an! Auch für Getränke und Essen ist durch den vorhandenen Kiosk gesorgt.

 

 

Neuigkeiten

  • neue Schwimmleine

    Eine neue Schwimmleine für das Kinderbecken Alljährlich setzt die Wasserwacht eine Schwimmleine ein, um den Nichtschwimmerbereich im Kinderbecken zum Schwimmbereich Read More
  • Eine gut funktionierende Rettungskette

    Gemeinschaftsübung der Wasserwacht Rott mit First Responder Wenn ein Badegast in Not ist, zählt jede Sekunde. Dann muss ein perfekter Read More
  • Einsätze 2018

    Der Jahrhundertsommer 2018 forderte vollen Einsatz der Wasserwacht So ein Sommer wie im Jahr 2018 war selten. Vom April weg Read More
  • 1
  • 2
  • 3
logo-footer

Wasserwacht Rott a. Inn

Rotter Ausee
83543 Rott a. Inn

Unsere Kontaktdaten

Telefon: 08039 55 33
E-Mail: webmaster@wasserwacht-rottinn.de

Unser Leitgedanke

Aus Spaß am Sport
und Freude am Helfen!

Designed by Web Design Sinci Powered by Warp Theme Framework